Unsa Haus

und andere Geschichten

Ben Böttger, Rita Macedo u.a.
ISBN: 978-3-96042-030-9

Fredi, Liam, Dani, Alex und Fatma entdecken an einem Herbstnachmittag ein verlassenes Haus und fangen sofort an, Zukunftspläne zu schmieden. Was wollen die Kinder mit dem Haus machen? Wozu braucht Alex einen LKW? Warum will Liam ein Labor haben? Und welche Ideen und Träume haben Fredi, Fatma und Dani?

In sechs illustrierten Geschichten lernen wir die Freundinnen und Freunde kennen. Wir sind dabei, wenn sie ein verlassenes Haus entdecken, erfahren etwas über Fredis Träume und Alpträume und wie Liam einen Sonntag mit seinem Vater verbringt. Wir erleben, wie Dani unerwartete Geschenke bekommt, wie Alex bei ihrer Schwester einzieht und wie die Kinder bei Fatma eine Party vorbereiten. Dies sind Geschichten über den Alltag unserer fünf Freund_innen zu Hause und draußen, ihre Abenteuer und Phantasien, aber vor allem über ihre Freundschaft!

„Unsa Haus“ eignet sich nicht nur zum gemeinsamen Lesen und Vorlesen, sondern will auch Fragen aufwerfen, Erklärungen erforderlich machen und Diskussionen anregen – mit und unter Kindern. Die Geschichten sind in einer realistischen Großstadtumgebung angesiedelt und mit anspruchsvollen aber kindgerechten Collagen aus Fotos und Zeichnungen illustriert.

Mit „Unsa Haus“ zeigen die Autor_innen ein breites Spektrum von Familienkonstellationen, Lebenssituationen und -entwürfen, Identitäten, Hintergründen und Orientierungen als gleichwertige Normalität. Dieses Buch will Kinder ermutigen, Umgebungen zu finden, in denen sie so sein können, wie sie sind, anstatt sich auf eine Weise anzupassen, die ihrem Selbst widerspricht. Darum nimmt es utopisch vorweg, was es anstrebt: die selbstverständliche Wertschätzung unterschiedlicher Lebensentwürfe, Hintergründe und Identitäten.

Erklärung der Autor_innen Rita Macedo und Ben Böttger von 2008

Rezensionen